Initiative Qualitätsmedizin (IQM)

Neben den beiden gesetzlich geregelten Qualitätssicherungsmaßnahmen (Beteiligung an der externen Qualitätssicherung und Veröffentlichung des strukturierten Qualitätsberichts) werden an der Charité darüber hinaus auf Basis der Daten für die Abrechnung (Routinedaten) umfangreiche Auswertungen zu eigenen Qualitätsindikatoren mit Blick auf Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität durchgeführt, u.a. zur Hygiene, der Intensivmedizin und zu risiko-adjustierten Behandlungsergebnissen der universitären Spitzenmedizin. Die Ergebnisse werden unterjährig je Quartal auf Klinikebene berichtet. Die Charité nimmt darüber hinaus am bundesweiten Vergleich mit anderen Krankenhäusern über die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) freiwillig im Interesse bester Medizin und größtmöglicher Patientensicherheit teil. Es finden in diesem Kontext auch sog. „Peer Reviews“ statt, um im Bedarfsfall zielgenaue Maßnahmen zur Verbesserung der Behandlungsqualität zu entwickeln.

Weitere Links

    Bitte beachten Sie dazu auch die Hinweise zu den Qualitätsindikatoren und dazu, was gemessen wird.